DIY-Anleitung: Tierische Ostereier für den Osterstrauch

Bald schon ist Ostern. Eine beliebte Osterdeko ist ein bunter Osterstrauch aus grünen und bunten Zweigen, der mit ausgeblasenen und angemalten Ostereiern geschmückt wird. Besonders beliebt für den Osterstrauch sind Zweige von Birken oder Forsythien. Von Zweigen mit Weidenkätzchen, so schön sie auch sind, sollte man absehen. Bienen und andere Insekten sind dringend auf diese Frühblüher angewiesen, weshalb das Schneiden der Kätzchen sogar in einigen Bundesländern verboten ist.
Traditionell wird so ein Osterstrauch mit bunt bemalten ausgeblasenen Hühnereiern geschmückt. Hier gibt es eine Bastelanleitung mit der aus Hühnereiern, freche Küken und Osterhasen werden.

Bastelanleitung für die tierischen Ostereier

Was Du brauchst:

  • Ausgeblasene Ostereier
  • pro Ei ein Streichholz
  • Bindfaden
  • Tonpapier in in Gelb oder Orange, Braun und Schwarz
  • ein bisschen weißes Papier
  • Bastelkleber
  • einen Bürolocher
  • eine Schere

Wenn Du möchtest  kannst Du die Eier vorher bunt anmalen, aber auch mit weißen und braunen Eierschalen sind diese tierischen Ostereier ein Hingucker!

Für das Küken die beiden Flügel und den viereckigen Schnabel auf buntes Tonpapier übertragen und ausschneiden. Beide Flügel jeweils an der Seite des Eies ankleben.
In das innere des Schnabels kannst Du zusätzlich mit einem roten Buntstift eine rote Raute malen. Den Schnabel an der gestrichelten Linie falzen. Den unteren Teil des Schnabels mit Kleber an die Eierschale kleben. Mit dem Locher zwei Augen aus dem schwarzen Tonpapier ausstanzen und auf das Ei kleben.

Für den Hasen die beiden Ohren auf braunes Tonpapier übertragen, ausschneiden und mit der Lasche ankleben. Die Augen auch hier mit dem Locher aus schwarzem Tonpapier ausstanzen. Auf die gleiche Weise aus braunem Tonpapier eine Nase „lochen“. Für die Schnurbarthaare ein paar ganz dünne Streifen braunes Tonpapier ausschneiden und auf die Rückseite der Nase kleben. Dann erst die Nase auf das Ei kleben. Zwei kleine weiße Zähnchen ausschneiden und aufkleben – fertig ist der Osterhase.

Für die Aufhängung einen Bindfaden fest an ein etwa 1,5 cm langes Stück Streichholz knoten und das Holz durch die obere Öffnung des Eies schieben.

Vorlage für Schnabel, Flügel und Hasenohr

Schreibe mir gern einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar