#Ostseeblogger: Meine ganz subjektiven Empfehlungen für die Adventszeit in Lübeck

Vor ein paar Wochen hatte ich einen interessanten Anruf hier im Büro: eine Dame aus der Region Ostholstein fragte mich nach Empfehlungen für Veranstaltungen und Märkte in Lübeck. Wie sich im Laufe des Gesprächs herausstellte, hatte sie mich irgendwo auf einer älteren Liste der Teilnehmer für die Lübsche Wiehnacht im Schuppen 6 gesehen (dieses Jahr bin ich nicht dort, drum kann es nicht der aktuelle Flyer gewesen sein) und erhoffte sich weitere Auskünfte über interessante Märkte in der Region.

Zugegebenermaßen habe ich mich nicht besonders geschickt angestellt, ich war so total von dieser Frage überrascht, dass mir gar nicht sofort einfiel, was ich ihr alles an interessanten und stimmungsvollen Veranstaltungen vorschlagen sollte. Dabei gibt es auch zur Adventszeit ein überwältigend großes Angebot in Lübeck… im Grunde, so finde ich, wird die gesamte Innenstadt zu einer Weihnachtsstadt.

Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus

Dabei spielt natürlich der Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus und die Breite Straße entlang eine große Rolle. Ich liebe die Atmosphäre dort (und die gebackenen belegten Fladen aus dem Holzbackofen  🙂 ) . Meine Lieblingsecke ist der mittelalterliche Weihnachtsmarkt neben der Marienkirche. Allerdings, das muss ich zugeben, ich vermeide es am Wochenende auf den Weihnachtsmarkt zu gehen, denn da ist es mir persönlich zu voll.

Kunsthandwerkermärkte in Lübeck

Ich versuche jedes Jahr mindestens einmal je auf den Kunsthandwerkermarkt in St. Petri und auf den im Heiligen-Geist-Hospital zu gehen, weil ich beide sehr inspirierend finde. Wer mag kann von der Aussichtsplattform im Turm der Kirche auch einen guten Blick auf das weihnachtlich geschmückte Lübeck werfen.

Ich versuche jedes Jahr mindestens einmal je auf den Kunsthandwerkermarkt in St. Petri und auf den im Heiligen-Geist-Hospital zu gehen, weil ich beide sehr inspirierend finde. Wer mag kann von der Aussichtsplattform im Turm der Kirche auch einen guten Blick auf das weihnachtlich geschmückte Lübeck werfen.

Das Heiligen-Geist-Hospital ist allein schon wegen seiner „Kabäusterchen“ etwas ganz besonders. Das Hospital war eine der ersten Sozialeinrichtungen Europas. In den Holzkammern, in denen früher Alte und Bedürftige wohnten, bieten heute unter anderme in der Adventszeit Kunsthandwerker auf dem Kunsthandwerkermarkt ihre Werke verschiedenster Art an. Doch auch die Vorhalle mit den Fresken ist ein ganz besonderer Hingucker – es lohnt sich also trotz des Weihnachtsglanzes den Blick zu heben!

Nicht ganz so bekannt, aber ebenfalls sehr stimmungsvoll ist der Kunsthandwerkermarkt Lübsche Wiehnacht im Schuppen 6, einem urigen Hafenschuppen. Die Lübsche Wiehnacht ist allerdings nur an zwei Wochenenden geöffnet. Der erste Termin ist in der Regel das Wochenende um den Totensonntag, der zweite ein Wochenende später.

Es gibt noch eine ganze Reihe anderer Märkte, doch da ich in den letzten Jahren in der Regel selber auf einigen Kunsthandwerkermärkten gestanden habe, hatte ich meist nicht die Gelegenheit als Besucher so viele anzusehen. Auch diese Woche ist es wieder so, denn ich stehe auf dem kleinen Kunsthandwerkermarkt im Haerder-Center und am Sonntag auf einem Adventsbasar.

Krippenspiel auf Platt

Aber eine Empfehlung habe ich leider vergessen der Dame am Telefon zu erzählen und zwar das Krippenspiel auf Platt. Seit 1921 gibt es die Tradition, dass eine Spielgruppe des Katharineums in der Aegidienkirche die Weihnachtsgeschichte auf Platt spielt. Das ist etwas ganz Besonderes! In den letzten Jahren gab es in der Regel mehrere Aufführungstermine. Ob es in diesem Jahr auch so ist weiß ich nicht, ich habe nur den 19.12.18 um 18.00 Uhr als Termin gefunden.

Das also sind meine ganz subjektiven und nicht vollständigen Empfehlungen für eine stimmungsvolle Adventszeit in Lübeck. Ich selber ergänze sie bevorzugt um Spaziergänge an der See oder im Winterwald und um gemütliche Lesestunden mit einer Tasse Tee…

Welche Märkte und Veranstaltungen würdet ihr empfehlen?

 

**********************

Dieser Beitrag gehört übrigens zu der Reihe „Die #Ostseeblogger freuen sich auf Weihnachten. Die Artikel meiner Mitbloggerinnen sind:

3
Schreibe mir gern einen Kommentar

2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren

[…] 27.11: Sybille von Wort-Kunst […]

Oh ja, am Wochenende ist die Innenstadt und die Weihnachtsmärkte im besonderen wirklich zu voll. Wenn möglich, gehe ich in der Adventszeit auch nur in der Woche in die Stadt. Dann kann man wenigstens in Ruhe seine Mutzen essen 😉

Vom Krippenspiel auf Platt habe ich bisher noch gar nichts gehört, muss ich gestehen. Ein wirklich schöner Tipp, das werde ich mal an meine Großeltern weiterleiten.

LG Lexa