#Adventspost2017 – Postkarten-Kunstwerke mit Farbstreifen

Die beiden Grafik-Designerinnen Tabea Heinicker und Michaela Müller haben eine Leidenschaft für Farben, Papier, Drucktechniken und Buchbinderei. Mehrmals im Jahr organisieren sie Post-Kunst-Aktionen – in der Regel im Frühjahr, Sommer und im Advent.

Bislang war das leider an mir vorübergegangen, aber jetzt hat es mich dafür um schwerer erwischt. Glücklicherweise bin ich noch rechtzeitig vor Anmeldeschluss über die #Adventspost2017 gestolpert und habe die Gelegenheit sofort ergriffen.

Das Thema der #Adventspost2017 war Farbstreifen. Alle Teilnehmer sollten daran arbeiten ihren Farbklang zu finden. Ich hatte das Glück, die letzte in meiner Gruppe zu sein. Das gab mir die Gelegenheit, mehr über die Übereinkünfte zu lernen, wie ein solche Karte aussehen sollte. Es führte aber letztendlich auch dazu, dass ich vier verschiedene Farbstreifen-Varianten gemalt und gedruckt habe. Warum, erzähle ich gleich noch…

Ausgangsfarben: Blau, Blau und Gelb-Orange

Meine Lieblingsfarbe seit Jahrzehnten ist (wie bei so vielen Mitmenschen) Blau, wenn auch schon lange nicht mehr so ausschließlich wie vor 30 Jahren. Es kam aber überhaupt nicht infrage ausschließlich blaue Streifen zu malen, auch wenn die Palette der schönen Blautöne ja riesig ist.

Also habe ich den Bereich Gelb bis Orange dazugenommen und erstmal ein bisschen ausgetestet welches Blau, welches Gelb oder Orange es denn überhaupt werden soll:

#Adventspost2017 Blau- und Gelbtöne

Die Farben gefielen mir ja alle gut, auch in der Kombination. Allerdings hatte das für mein Gefühl erstmal so wenig mit Advent zu tun: ich bekam dabei eher sommerliche Gefühle. Das war dann der Moment, an dem die gedruckten Orangenscheiben und goldene Sterne dazu kamen, um einen Bezug zum Advent herzustellen. Orangen und Sterne sollten dann auch letztlich das verbindende Element aller Varianten werden…

Die erste Farbstreifen-Variation sah dann also so aus:

 

Bei allen Karten habe ich mit dem Druck der Orangenscheibe mit oranger Acrylfarbe auf dicken Mixed Media-Karton begonnen. Nach dem Trocknen habe ich jeweils zwei Schichten einer transparenten gelb-goldenen Acryltinte darüber gelegt.

Im nächsten Arbeitsschritt habe ich die verschiedenen Farbstreifen mit Aquarellfarbe aufgemalt und nach dem Trocknen teils große, teils kleine Sterne mit Stempelfarbe aufgestempelt.
Die Arbeitsgänge sind im wesentlichen bei allen Karten gleich geblieben. Mal kamen noch goldene Tupfer in Acrylfarbe dazu, mal Streifen mit Acryltinte (Blau, Gold) oder mit einem goldenen Acrylstift.
Ich hatte ein wenig Sorge, ob die Karten wohl unterwegs feucht werden und die Farben verlaufen könnten. Darum habe ich sie mit ein paar Schichten Fixativ geschützt.

 

Meine #Adventspost2017: Mehr als Blau und Gelb

In der Zwischenzeit trafen immer neue inspirierende Farbstreifen-Kunstwerke hier ein und ich stellte fest, dass mir viele andere Farbtöne und Farbkombinationen ebenfalls gut gefallen. Es folgten zwei Varianten mit Farbstreifen in einer anderen Farbkombination: ohne Blau, aber dafür zusätzlich mit einem kräftigen Rot u einem Aubergineton.


Am Schluss hat es mich dann aber doch gereizt zu den Ursprungsfarben zurückzukehren und etwas anderes auszuprobieren…

Ich bin nicht sicher, ob ich meinen Farbklang gefunden habe – jedenfalls keinen festen, immer gültigen. Aber es hat sehr viel Spaß gemacht, mit Farben zu spielen und war ein toller Ausgleich für mich. Sehr schön war es, die vielen tollen Karten mit den lieben Grüßen zu bekommen, neue Farbkominationen und -techniken zu sehen und mich für die Zukunft davon inspirieren zu lassen. Bereichernd waren auch die ganzen Texte, sowohl vom Inhalt als auch von der optischen Darstellung. Das ist etwas, das ich für kommende Post-Kunst-Werk-Aktionen aufgreifen möchte!

Habt dank ihr Lieben! Und einen ganz besonderen Dank an Tabea Heinicker und Michaela Müller, ohne die es diese Aktion nicht gäbe!

Den Post-Kunst-Werk-Blog findet ihr übrigens hier: http://post-kunst-werk.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.