Thematische Initiale

iInitiale R mit Zwiebeln Kräutern und Suppenkellechtig geraten! In dem Text für den ich diese Initiale entworfen habe ging es um Essen. Oder um genauer zu sein: um kulinarische Reisen. Natürlich reicht es oftmals Schmuckbuchstaben mit Ornamenten, Pflanzen oder Tieren zu verzieren, wie es ja zum Beispiel auch in historischen Schriften die Regel war. Trotzdem hat es einen gewissen Reiz, in der Verzierung die Thematik des zu schmückenden Textes aufzugreifen. Interessant ist es insbesondere deshalb, weil es eine Balance zu finden gilt zwischen einer Bildsprache bei der sofort ins Auge fällt worum es geht, und andererseits eine Darstellung zu finden, die ästhetisch interessant und schön ist. Eine ganz besondere Herausforderung kann manchmal der Buchstabe selber sein. Während Anfangsbuchstaben wie [C] oder [D] vergleichsweise viele Möglichkeiten bieten, da sie sich zum Beispiel auch problemlos füllen lassen, kann es schon knifflig sein wenn man es mit einem [K] zu tun hat…
Initiale L zum thema Fotowettbewerb

In der Praxis sieht es dann meist so aus, dass ich erst einmal „alles“ skizziere, was mir bildlich zum Thema einfällt oder im ersten Satz des zu illustrierenden Textes erwähnt wird. Im nächsten Schritt versuche ich mehrere Entwürfe zu Papier zu bringen, in denen ich verschiedene Kombinationen von möglichen Bildern und dem ja nun vorgegebenen Buchstaben ausprobiere. Schnell kristallisiert sich heraus, was interessant sein könnte und was eher nicht. Meist entwickle ich zwei bis vier Entwürfe erst einmal parallel nebeneinander her, manchmal kommt es auch vor, dass Ideen miteinander verschmelzen und so aus zwei ursprünglich getrennten Entwürfen ein einzelner wird. Im Idealfall habe ich am Ende dieses Prozesses zwei Schmuckbuchstaben, die ich dann zur Auswahl anbieten kann.

Nebenstehend noch ein weiteres Beispiel für eine Initiale mit thematischem Bezug zum Text. Diese  ist für einen Artikel über einen Fotowettbewerb entstanden. Wie das Ganze dann in gedruckter Form aussieht erwarte ich wie immer mit einiger Spannung und hoffe, dass das Ergebnis heute endlich in der Post ist! Beiden Initialen gemeinsam ist, dass ich den eigentlichen Anfangsbuchstaben hier sehr klar und schlicht gehalten habe, um die Lesbarkeit zu erhalten. Das muss durchaus nicht sein und ich werde bei Gelegenheit mal andere Beispiele posten, die von der Art her ganz anders sind.

Und da in etwa zwei Wochen wieder einige Schmuckbuchstaben fertig sein sollen wechsle ich jetzt mal von der Tastatur zum Bleistift… 😉

Merken

Schreibe mir gern einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar